home_illustration
  • ZENTRUM FÜR
  • ANGEWANDTE
  • PSYCHOLOGIE

Ein Team, das sich der Verbesserung verschrieben hat

In Kinderapia finden Sie die Unterstützung und die Dienstleistungen eines hochqualifizierten, professionellen und engagierten Teams. Wir behandeln jedes Kind oder jeden Jugendlichen individuell, unter Berücksichtigung aller persönlichen Faktoren, Umweltfaktoren sowie biologischen Faktoren jedes einzelnen Falles. Unser Team arbeitet zusammen, um den bestmöglichen Weg zu finden, der dazu beiträgt, das Wachstum jedes Einzelnen zu fördern und jegliche Probleme zu lösen.

María José Téllez, Direktorin von Kinderapia

Nach vielen Jahren der Arbeit mit Kindern und ihren Familien beschloss María José, Kinderapia zu gründen, ein Zentrum, in dem Sicherheit und Respekt für die Kunden Priorität haben. Ihr Universitätsabschluss in Psychologie (klinische Spezialität) an der UAB, ein Master-Abschluss in Neuropsychologie an der AEPCC, eine Ausbildung zur Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche in Frankfurt, sowie zahlreiche Kurse über emotionale Intelligenz, Lernschwierigkeiten, Autismus-Spektrum-Störungen, etc. haben sie spezialisiert und dazu befähigt, ein innovatives Zentrum zu schaffen, das mit Unterstützung neuer Technologien sowie durch Prävention und Behandlung dazu beiträgt, die Zweifel und/oder Probleme jedes Alters zu lösen.

Wir begleiten Ihr Kind in einer zentralen Phase seines Lebens: Seine Entwicklung

In Kinderapia sind wir spezialisiert auf die psychologische Betreuung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien, sowohl im Bereich der Gesundheit als auch in der Erziehung.

Die Kindheit und Jugendzeit sind Stadien der emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung, in der sich die Persönlichkeit entwickelt und in der wichtige Schritte für den späteren Lebensweg gemacht werden.

Daher möchte Kinderapia Ihnen eine individualisierte und persönliche Behandlung Ihrer Probleme anbieten, um diese zu lösen und/oder zu verhindern.

Neuropsychologische Bewertung und Rehabilitation

Hierbei handelt es sich um all jene neurokognitiven Maßnahmen, die es ermöglichen, kognitive Funktionen zu stimulieren, die nicht erworben wurden oder die nach einer Gehirnverletzung wiederhergestellt werden müssen. Dies ermöglicht uns, die Reife des jeweiligen Jungen oder des Mädchens zu erkennen, um Anpassungen vorzunehmen und die Ziele des Lehrplans besser erreichen zu können.

Lernschwierigkeiten

Dies bezieht sich auf eine heterogene Gruppe von Störungen, die sich durch erhebliche Schwierigkeiten beim Erwerb und Gebrauch der Sprache manifestieren kann, wie zum Beispiel beim Verstehen des Gehörten, beim Lesen, beim Schreiben, beim Ausdrücken der Gedanken oder auch bei den mathematischen Fähigkeiten.

Verhaltensstörungen

Bei Verhaltensstörungen handelt es sich um eine Verhaltensänderung, der eine Wechselwirkung verschiedener Arten von psychobiologischer Verletzlichkeit zugrunde liegt, sowie um viele verschiedene Arten von Stressoren von auβen.

Glifing-Methode

Dies ist ein Arbeitsinstrument, bei dem die verschiedenen Aspekte des Leselern- und Automatisierungsprozesses intensiv geschult werden. Es ermöglicht auch eine frühzeitige Erkennung der Leseschwierigkeiten eines Kindes, sowie eine kontinuierliche Begleitung der Entwicklungsfortschritte jedes einzelnen Falls.

Multisensorischer Stimulationsraum. Snoezelen-Methode

Unter Snoezelen-Raum versteht man einen Raum, der speziell angepasst ist und in dem sich Material befindet, das für vielfältige Sinneserlebnisse sorgt. Eines seiner Ziele ist es, die Nutzung der Sinne zu fördern und dadurch die unterschiedlichsten reichen Sinneserfahrungen zu ermöglichen.

Schulnachhilfe

Es handelt sich hierbei um Nachhilfeunterricht in Einzelbetreuung oder Betreuung in kleinen Gruppen, der außerhalb des Schulunterrichts stattfindet, und richtet sich an Kinder, die Unterstützung beim Lernen benötigen, bei den Lerngewohnheiten...

Workshops für Eltern und Workshops für Kinder

Hierbei handelt es sich um ein präventives Schulungsprogramm, das die Familien anleitet, stärkt und ihnen Werkzeuge bietet, die ihnen dabei helfen können, ihre Erziehungsrolle positiv auszuüben. Hierdurch kann die Anerkennung und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten der Eltern gestärkt werden.

Psychomotorik für Kinder

Das Konzept der Psychomotorik steht in direktem Zusammenhang mit der psychologischen Entwicklung des Jungen oder des Mädchens. Diese Entwicklung erfolgt durch die aktive Interaktion des Kindes mit seiner Umgebung, in einem Prozess, der beim Kennenlernen des eigenen Körpers und dessen Kontrolle beginnt, und bis zum Erkunden der Welt, die das Kind umgibt, sowie sein Einwirken auf diese, reicht. Ihr Ziel ist somit die eigene Erfahrung des Kindes, die sich auf seine Gesamtentwicklung auswirkt.

  • left
  • right